45. Generalversammlung mit Neuwahl des Vereinsvorstandes der Franztaler Ortsgemeinschaft und  "gfilldi-Paprich" Essen

Die Vorstandschaft hat am 16. November zur notwendigen 45. Generalversammlung unseres „Vereines der Franztaler Ortsgemeinschaft“ ins  Haus der Donauschwaben eingeladen.

Obmann Franz Schall begrüßte die Anwesenden recht herzlich, eröffnete die Sitzung und begründete die Generalversammlung damit, dass

coronabedingt im letztes Jahr 2020 und auch heuer kein Pfingsttreffen mit notwendiger Vorstandswahl veranstaltet werden konnte, um weiterhin nach außen geschäftsfähig zu sein.

Roswitha Mamoser verlas danach die verstorbenen Franztaler und Semliner der vergangenen Jahre, deren mit einer Schweigeminute gedacht wurde. Franz Schall verwies noch auf das Ableben unseres langjährigen Schriftführers Herrn Hans Hefner im Mai 2021 und seine Verdienste für den Verein.

 

Die Verlesung des letzten Protokolls der Generalversammlung wurde durch Peter Birgel vorgenommen.

Franz Schall berichtete über die Tätigkeiten des Obmannes, wie notwendige Änderung der Vereinsadresse, teilweise Übernahme der Schriftführertätigkeiten wie Post Ein-/Ausgang, Mail Ein-/Ausgang, Spenden Eingang und Dankschreiben, Bestelleingang und Versand, Abhaltung und Vorbereitung unserer Vereinssitzungen und Veranstaltungen.

Unser Kassier Peter Riem trug seine Tätigkeiten  vor und verlas seinen Kassabericht. Die Kassaprüfung erfolgte am 8. Juni 2021 und mit ihr legte Peter leider sein Amt als Kassier, nach 46 Dienstjahren im Verein und rund 22 Jahren als Kassier gesundheitsbedingt, zurück.

Daraufhin danke der Obmann Peter Riem für seine unzähligen Stunden die er für den Verein geleistet hatte. Die vielen Kilometer die er zwischen der Sparkasse Freilassing, der Raiffeisenbank Liefering und zu Hause, hauptsächlich mit dem Rad abgespult hatte, um daheim die Einnahmen und Ausgaben im Kassabuch einzutragen.

Peter war bei den Veranstaltungen immer einer der ersten um bei der Vorbereitung zu helfen. Dazwischen unterhielt er die Gäste, rechnete die Konsumationen ab und nach den Veranstaltungen beim Zusammenräumen war er immer einer der letzten.

„Am liebsten würde ich dir jetzt das Franztaler Ehrenzeichen überreichen, aber das hast du ja schon erhalten. Somit kann ich dir nur mehr, nachdem du auch immer Humor bewiesen hast, den K.&.K. Titel „Hochlöblicher Vereinskassier der Franztaler Ortsgemeinschaft im Ruhestand“ überreichen“, sagte Franz Schall wörtlich und übergab Peter Riem das Ehrenschild.

Daraufhin erfolgten Wortmeldungen zu den Berichten und der Bericht der Kassaprüfer mit Entlastung des Kassiers und des Vereinsvorstandes durch Walter Müller und Martina Hofbauer. Sie lobten die Arbeit des gesamten Vorstandes.

Die weitern Punkte unserer Sitzung waren dann die Aktualisierung und Änderung der Vereinsstatuten und die notwendige Wahl des Vorstandes.

Der vorliegende Wahlvorschlag und die Änderung der Vereinsstatuten wurden einstimmig von allen Anwesenden, nach Hinterfragungen abgestimmt.

Der alte und neue Obmann Franz Schall bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern der letzten Vereinsperiode für Ihre Mitarbeit und dafür, dass sich alle verbliebenen für die kommende Periode bereiterklärt hatten weiter mitzuwirken.

 

Der neue Vorstand besteht somit aus:

Obmann: Franz Schall, Obmannstellvertreterin: Roswitha Mamoser,

Kassierin: Martina Hofbauer, Kassierin-Stellvertreter: Raimund Hofbauer.

Weitere Vorstandsmitglieder sind: Ing. Peter Birgel, Michael Duhatschek, Siegfried Mayer und Arch. Johannes Pfeffer, Alfred Quintus, Richard Schwarz.

KassaprüferIn: Walter Müller und Ingeborg Straßl

 

Unter Allfälligem wurde vom Obmann mitgeteilt, dass unser Fotoband von Josef Braschel vergriffen und eine Neuauflage nicht möglich ist, es wird aber eine Neuauflage als PDF-Dokument auf CD geben. Werner Laudenbach und Brigitte Geiger aus Wien werden uns hier, wie bei der Heimatbuch-CD, unterstützen.

Die Restauration eines im Besitz der Ortsgemeinschaft befindlichen Franztaler Fluchtwagens ist geplant und Siegfried Mayer hat für den möglichen Aufstellungsplatz im Karlsgarten neben unserem Denkmal bei der Gemeinde Mondsee schon eine Zusage erhalten. Zu klären ist noch die Restauration, die notwendige Einhausung/Überdachung, die Finanzierung und die Pflege der Ausstellungsvitrine.

 

Mit einer kurzer Diskussionsrunde endete dann die Jahreshauptversammlung und Franz Schall wünschte noch einen gemütlichen Nachmittag und guten Appetit zu der von Roswitha Mamoser vorbereiteten „gfildi Paprich“, die uns „gud gschmeckt han“.

Vor dem Essen gab es noch eine Weinverkostung, von unserm ältesten anwesenden Gast und Franztaler LM Engelbert Mayer.

 

Abschließend danke der Obmann fürs Kommen und den Helfern für ihre fleißige Mitarbeit.